orf.at – Nachrichten und Unterhaltung

Der Österreichische Rundfunkveranstalter ORF betreibt das Online-Nachrichtenportal orf.at. Es ist auf dem Gebiet der Neuen Medien ihr wichtigster Kommunikationskanal. Es hat es auch geschafft, sich den Titel der meistbesuchten österreichischen Nachrichtenwebseite zu erringen und das seit Ende der 1990er Jahre. So erreichte orf.at im 1. Quartal 2013, zum Beispiel, rund 56 Millionen Visits im Monatsdurchschnitt mit rund 347 Millionen Page Impressions und etwa 6,9 Millionen Clients.

Die durchschnittliche Tagesreichweite der Nachrichten-Webseite erreicht mehr als 10% aller österreichischen Internetnutzer und der Wochendurchschnitt beträgt 26,9 %. Durch die Novellierung des ORF-Gesetzes, die am 1. Oktober 2010 in Kraft trat, wurde das Angebot von orf.at stark beschnitten.

ORF – ein gewachsener Medienkonzern

Der Österreichische Rundfunk (ORF) ist Österreichs größter Medienanbieter mit vier nationalen Fernseh- und zwölf Radio Kanälen, sowie einem umfassenden Angebot an Webseiten. ORF ist formal eine Stiftung des öffentlichen Rechts und muss als solche eine Reihe von Aufgaben und Mandaten erfüllen, die im ORF-Gesetz festgelegt sind.
Als öffentlich-rechtlicher Rundfunk- und Fernsehsender ist das ORF nicht gewinnorientiert und investiert alle Einnahmen – die Hälfte davon aus Radio- und Fernsehgebühren, der Rest aus Werbung und anderen Einnahmen – direkt in die Programme und Dienstleistungen, die es anbietet.

Der Hauptsitz und die Studios des ORF befinden sich in Wien, das Unternehmen betreibt regionale Studios in allen neun Bundesländern und unterhält ein weltweites Korrespondentennetzwerk, das in allen drei Medien zu seinem vielfältigen Programmangebot beiträgt.

Fernsehsender

  • ORF eins und ORF 2 senden ein reichhaltiges Programmangebot aus aktuellen Nachrichten, ausführlichen Informationen, Dokumentationen, TV-Magazinen, Reportagen, Talkshows und anderen Shows, Filmen und TV-Serien. Die Hauptzielgruppe des ORF eins ist ein eher junges, kosmopolitisches und urbanes Publikum. Das Repertoire umfasst Kinderprogramme – frei von Werbung und Gewalt – und große Sportveranstaltungen sowie zeitgenössische Filme und Serien aus Österreich und dem Rest der Welt, Shows und Komödien.
  • ORF 2 spricht dagegen ein reiferes und traditionelles Publikum an, das ausführliche Informationen, Dokumentationen und Debatten mag. Hochkultur, Religion und Wissenschaft spielen in ORF 2-Programmen eine wichtige Rolle.
  • ORF III ist ein Kanal für spezielle Interessen für Information und Kultur.
  • ORF Sport Plus ist ein Kanal für Sport.

Radiokanäle

  • Ö1 ist ein auf Kultur und Information spezialisierter Fach Kanal, der sich gleichermaßen auf Wissenschaft, Religion und sozialpolitische Debatten konzentriert. Er ist frei von Werbung und zählt zu den erfolgreichsten öffentlich-rechtlichen Radiokanälen Europas.
  • Ö3 ist der Mainstream-Radiosender des ORF und begleitet das österreichische Radiopublikum den ganzen Tag über mit einer reichen Mischung aus Musik, Information, Comedy und Services. Der Sender hat eine loyale Hörerschaft, die sich regelmäßig an aktiven Teilnahmen für humanitäre und soziale Projekte beteiligt.
  • FM4 konzentriert sich auf zeitgenössische Jugend und Popkultur außerhalb des Mainstreams und sendet sowohl in deutscher als auch in englischer Sprache, und mit Nachrichten auch in Französisch.

Die regionalen Studios

Die ORF-Regionalstudios in den neun Bundesländern produzieren rund um die Uhr eigene Radioprogramme sowie täglich eine halbe Stunde regionale Fernsehnachrichten, die in den ORF 2-Lokalfenstern ausgestrahlt werden. Die Regionalstudios haben sich als wichtiges Vehikel für die lokale Kultur in ihrem jeweiligen Bundesland etabliert.

ORF International

Die meisten Fernsehprogramme des ORF 2 sind auch über den Astra-Digitalsatelliten des ORF 2 EUROPA auf dem gesamten Kontinent verfügbar, konzipiert als Service für Österreicher im Ausland und für alle Zuschauer in Europa, die sich für Österreich und seine Kultur interessieren.
In Zusammenarbeit mit den öffentlich-rechtlichen Sendern Deutschlands und der Schweiz (ARD, ZDF, SRG SSR idée suisse) betreibt der ORF auch den auf Kultur und Wissenschaft spezialisierten Sonderkanal 3Sat.
Darüber hinaus ist der ORF aktiver Partner des deutsch-französischen Kulturkanals ARTE und beteiligt sich mit österreichischen Programmen am bayerischen Bildungsweg Bayern Alpha (Deutschland).

ORF.at vereint alles in Networks

Auf den Webseiten des ORF werden die begehrtesten Online-Nachrichten des Landes gepostet. Darüber hinaus werden ausführliche Hintergrundinformationen und ein umfassender Service bereitgestellt. Außerdem bietet die “ORF-TVthek” ein 7-tägiges Fenster zu den meisten Fernsehformaten, so dass die Zuschauer die Programme online sehen können, die sie verpasst haben.

Sie sind 24 Stunden, 7 Tage die Woche unterhalten und über das Neueste informiert. Mit orf.at können Sie streamen, also Ihre Lieblingssendungen im Fernsehen und Radio sehen oder auch die Programme im Nachhinein aufrufen, die Sie nicht sehen oder hören konnten, oder vielleicht erneut genießen möchten. Abgesehen davon, können Sie alle aktuellen Nachrichten abrufen oder durch Benachrichtigungen, die auf Ihrem mobilen Gerät aufpoppen sofort erfahren, sobald etwas Wichtiges passiert ist.

Außerdem gibt es einen detaillierten Veranstaltungskalender und die Möglichkeit, sofort die Tickets online zu kaufen, damit Sie auch ganz bestimmt bei Ihrer Lieblingsveranstaltung dabei sein können. (ORF-Ticketservice von „ORF wie wir“)

Oder möchten Sie die Wettervorhersage sehen? Hier wird Ihnen außer dem Österreichischen Wetter auch die Klimasituation in Europa und der Welt präsentiert, wenn Sie diese erfahren möchten. Sie können im Menü unter

  • 5-Tage-Prognose
  • Bergwetter
  • Schneelagen
  • Lawinenlagebericht
  • Satellit/ Blitaktivität
  • Prognosevideos
  • Wetterkameras
  • Ozon
  • Polleninformation
  • Extremwerte
    wählen.

Ich hoffe, Sie haben einen kleinen Eindruck über die Vielfältigkeit dieser Seite erhalten. Mit orf.at werden Sie immer unterhalten und haben die wichtigsten Informationen aus erster Hand!